cine plus | The Media Group
Facebook Twitter
Corporate & Jobs » Kommunikation


Dienstag, 9. Juli, 2013

"Systemfehler – Wenn Inge tanzt" – Ab 11.07. im Kino!


Schwungvoll-respektlose Musikkomödie um Teenie-Punkrocker zwischen Liebe und erstem Plattenvertrag.
Systemfehler - Wenn Inge tanzt Genau die richtige Mischung gelingt Wolfgang Groos ("Die Vampirschwestern") in seiner Jugendmusikkomödie. Unverfrorenfrech, charmant-witzig, später noch dramatisch und romantisch – dazu Ohrwurm-Rocksongs: Groos beherrscht handwerklich perfekt jeden Aspekt des lustig-dynamischen Spaßes und vereint eine bestens aufgelegte Besetzung in einem kurzweilig-fetzigen Feel-Good-Kino. Gemäß der Formel, dass nur die vermeintlich uncoole Zicke den arroganten Macho zähmen kann, hat es die Schülerband "Systemfehler" rund um Max (Tim Oliver Schulz, "Die Welle") zu regionalem Ruhm mit ihrem Schmähhit "Wenn Inge tanzt" gebracht – und benötigt ausgerechnet jene Inge (Paula Kalenberg, "Krabat"), um auf einem Talentkonzert ihre Chance auf einen Plattenvertrag zu wahren.

Das Strickmuster will es, dass sich Max und Inge erst hassen, bis er sich in sie verliebt und bald nach Was-wirklich-zählt-Moral zwischen Erfolg und Liebe wählen muss. Stärker als "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" und "Rock it!" bewahrt Groos hier eine rotzige Attitüde. Das ungezogen-unwiderstehliche Rockstar-Poser-Quartett lässt er dosiertes Chaos verbreiten, zieht es mit permanenten Komödieneinfällen von Kifferhumor bis pyromanischen Turbulenzen durch den Kakao.

Flapsige Screwball-Scharmützel zwischen Öko-Nerd-Kratzbürste und der Bande unreifer Misfits, die noch auf ihr erstes Mal warten, werden vom dramatischen Gehalt geerdet, der vor allem in Max’ Biografie als Waise zum Tragen kommt. Skurriles Format beweist Peter Kraus als cooler Onkel und Ersatzvater, der als ehemaliger Schlagerstar Särge für sein Ableben testet. Darüber hinaus gelingen Jürgen Tarrach und Matthias Koeberlin fast realsatirische Glossen in dem Fun-Movie, das unwiderstehlich mitreißt, wenn die Jungs musikalisch losrocken. Nicht nur die Songs sind hitverdächtig. (Quelle: Blickpunkt Film)

CINE PLUS übernahm die komplette Bildpostproduktion.







Facebook Twitter

© Copyright 2004-2020 • CINE PLUS • Fon +49 30 26480 100 • Fax +49 30 26480 199